Christina Lag-Schröckenstein

geb. 1975 in Wien, lebt und arbeitet im Burgenland

Schon als Kind lebte die Künstlerin Christina Lag-Schröckenstein ihr gestalterisches Potential mit unterschiedlichen Ausdrucksformen und auf verschiedenen Ebenen aus. Aus einer künstlerischen Familie stammend, waren ihr Malerei und Musik von klein auf am nächsten.

Am Konservatorium der Stadt Wien studierte sie klassische Gitarre und Jazzgitarre. Seither ist sie in unterschiedlichen Musiksparten tätig. Doch auch im Feld der Contemporary Art erkannte sie großes Schaffenspotential, vor allem in den Bereichen der Fotografie und Klangkunst.

Nach ihrem knapp einjährigen Auslandsaufenthalt in New York City verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt ins Burgenland und machte ihren neuen Heimatort zum Ausgangspunkt für ihr künstlerisches Schaffen. Sie absolvierte ein Fotodiplom bei Robert Pichler in der Lightbox Academy und begann, sich intensiv mit Malerei, Installationskunst sowie mit der Gestaltung von Soundscapes für Ausstellungen, Installationen und audiovisuelle Performances auseinanderzusetzen.

Es ist das Suchen nach der Vielfalt, das Erobern des Unbekannten und das Ausloten künstlerischer Grenzen, das das kreative Schaffen von Christina Lag-Schröckenstein seither ausmacht. Nicht die Musik allein verlangt in ihr nach Entfaltung, sondern auch die bildliche Darstellung dessen, was sie bewegt. Mit der Fotografie und der Entwicklung von Raum- und Klanginstallationen hat sie die dafür passenden künstlerischen Ausdrucksformen gefunden.

Die Kombination von mehreren künstlerischen Zugängen gewährt ihr die kreative Flexibilität, nach der sie strebt. Fotografie, Installation, Performance und Musik verschmelzen zu einer künstlerischen Symbiose. Doch nicht die bloße, reine Kombination steht dabei im Vordergrund, sondern die mehrschichtigen Bedeutungen und ihre unterschiedlichen Interpretationsmöglichkeiten, die sich darin eröffnen.

Sie brennt danach, zukünftig noch weitere Elemente zu erkunden, die Spielräume in der Kombination auszuloten, zu experimentieren und einzigartige audio-visuelle Erlebnisse zu erschaffen.

 

Ausstellungsübersicht

2020 „Ton in Ton“, Einzelausstellung, Galerie am Park, Wien

2019 Kunstpreis des Landes Burgenland

„Ton in Ton #rot“, Prangerschenke, Breitenbrunn

2018 „Tonosionen 2018“, Gruppenausstellung,  Kirschblütenhalle, Breitenbrunn

„Schriftbilder“, Gruppenausstellung, Projektraum der Ladengalerie Burgenland

2017 Gewinnerin des Fotowettbewerbs des MUVS, Wien

„Ton in Ton #weiß“, Einzelausstellung, Winden

„Shades of Grey“, X-Art Festival, Gruppenausstellung Projektraum Landes-galerie Burgenland

„Shades Of Grey“, Gruppenausstellung, Galerie Prisma, Bozen

2016 Internationale Kunsttage, Gruppenausstellung, Art Hotel, Wien

2015 „Black & White“, Gruppenausstellung, Fotogalerie, Berlin

„Pulsationen“, Einzelausstellung , Brick-5, Wien